HASTA-VIDEO-STUDIO

Platzhalter-Bild
corner_nav_bl22 corner_nav_br

Tips

 

 

 
 

Planung ist alles


Wer seine Hochzeit von A bis Z organisieren will, braucht einen straffen Zeitrahmen. Von der Reservierung der Räumlichkeiten über den Kauf des Brautkleides bis zum Packen des Koffer für die Hochzeitsreise kann das Brautpaar alle Details in terminlich sinnvoller Reihenfolge "abarbeiten".

Auf das Datum achten
Wie lange sich ein Paar mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigen muss, hängt vom Zeitpunkt der Eheschließung, den individuellen Vorstellungen der Brautleute und nicht zuletzt von den Behördlichen Vorgaben ab.

Wer beispielsweise seine Hochzeit für Mai, August oder Dezember plant, ist gut beraten, "ein knappes Jahr vorher den Trauungstermin festzulegen, den Rahmen für die Hochzeit abzustimmen und die Räumlichkeiten für die Feier auszusuchen". Denn in diesen Monaten geben sich die Paare auf den Standesämtern die Klinke in die Hand. Wer hingegen in den kalten Monaten zwischen Januar und März heiraten will, läuft in Standesämtern, Kirchen und Lokalen in der Regel offene Türen ein. Denn in dieser Zeit finden laut Aufstellung des Statistischen Bundesamtes bundesweit die wenigsten Brautleute den Weg vor den Altar.

Kein Zufall
Wer am schönsten Tag seines Lebens nichts dem Zufall überlassen will, sollte wenigstens ein halbes Jahr vor der Hochzeit die wichtigsten "Dienstleistungen" reservieren, die Hochzeitskutsche oder den Oldtimer, den Filmer und Fotografen und die gewünschte Musik-Combo.

 

 

Tricks für den Hochzeitstag

 

Strümpfe / Strumpfhosen
Halten Sie immer Ersatzstrümpfe oder Strumpfhosen in Reichweite. Eine Laufmasche kann lästig sein.

Nähzeug
Eine Freundin mit Nähkenntnissen sollte Nadel und Garn in der Tasche haben. Kleine Unfälle können so schnell behoben werden.

Make-up
Auch hier sollten Sie jemanden beauftragen, der die Braut immer im Auge hat. Ist das Make-up verwischt kann die Freundin gleich eingreifen.

Aspirin
Aspirin kann Ihren schönsten Tag retten. Kopfweh wäre sehr leidig.

Taschentücher
Halten Sie Taschentücher bereit. Wichtig wohl für die Brautmutter, aber auch für die Braut vor dem Altar (man kann sich Tränen schnell wegtupfen).

Andenken / Geschenke
Vielleicht besorgen Sie Geschenke für die Hochzeitsgäste und verteilen Sie bei Ihrem Fest.

 

Zettel und Stift
Sollten immer vorhanden sein.

Ehering
Sie müssen an Ihrem schönsten Tag Tausende Hände schütteln. Der Ehering kann hier bald drücken. Geben Sie ihn einfach an die linke Hand, es merkt wahrscheinlich sowieso keiner.

Fotoapparat
Denken Sie nicht nur an die Speicherkarte, vergessen Sie auch die Batterien/Accus nicht.

Kleingeld
Nehmen Sie sich genügend Kleingeld mit. Kinder sammeln in verschiedenen Bräuchen Geld von der Hochzeitsgesellschaft. Damit die Taschen des Bräutigam nicht ausgebeult sind, kann er es bei einem Freund zwischenlagern.

Spiele für Kinder
Kindern wird es bei Hochzeiten schnell langweilig. Vielleicht organisiert jemand ein paar Spiele und beschäftigt sich mit ihnen.

Planung
Gehen Sie den gesamten Ablauf 3 Tage vor der Hochzeit noch einmal durch. Jetzt haben Sie noch Zeit um Kleinigkeiten zu erledigen.